Der große Medien Rummel ist nun endlich vorbei, aber es wird noch so einige Aktionen im Nachhinein geben, von denen wir dann gerne berichten werden.



 

24.April 2014 - Internationales Maritimes Museum Hamburg


Der Fischer, Konrad Fischer und seine Familie reisten schon am Vormittag aus Kiel an und besichtigten das Museum.

Gegen Mittag traf auch Angela Erdmann im Museum ein und brachte den alten Fotoapparat von ihrem Opa sowie einige Fotos und 2 seiner Lieblingsbücher mit, die der Flaschenpost jetzt ein "Gesicht" geben werden.

Das erste Treffen zwischen Familie Fischer, Herrn Prof.Tamm und Angela Erdmann war sehr interessant - es gab viel zu erfahren über das Leben eines Fischers, über die Schifffahrt allgemein und über die Flaschenpost von Riedel Platz .

 
Das erste Treffen mit dem Fischer, Konrad Fischer und seiner Familie im IMMH
  • Herr Tamm, Familie Fischer und Angela Erdmann
  • Herr Tamm, Herr von Neuhoff und Frau Fischer
  • Herr Tamm und Familie Fischer
  • Herr Tamm und Herr Fischer
  • Frau und Herr Fischer
  • Herr Tamm und Herr Fischer 06

Juni 2014 - ein weiterer Artikel über die Flaschenpost  -
geschrieben von Juergen Blume für den Burda Verlag

Der Artikel vom Fotografen Juergen Blume erschien im Juni 2014

Gemeinsamer Besuch im IMMH - Dagmar und Hen Born und Angela Erdmann


Positives Ende einer Versteigerung der Flaschenpost durch den Fischer,
von der wir alle nichts wussten:

Samstag, 26. Juli 2014, 20.00 Uhr:

Der Familienforscher, Veit Godoj, rief mich an und informierte mich, dass der Fischer unsere Flaschenpost hinter unserem Rücken bei ebay versteigern will und diese schon am 28. Juli,
um 10.25 Uhr zuende ist.
Das war für uns alle ein großer Schock. Weder meine Familie, noch das Maritime Museum
wußten davon.

Ich setzte alle Hebel in Bewegung, die mir möglich waren, stand sogar persönlich am 28. Juli,
um 08.00 Uhr bei ebay in Dreilinden vor der Tür und versuchte diese Versteigerung zu stoppen.
Es waren aktionsreiche und sehr bewegende zweieinhalb Stunden - aber mein Einsatz hatte
sich letztendlich gelohnt und die Versteigerung wurde einige Minuten vor dem Ende
abgebrochen.

Über den weiteren positiven Ausgang in unserem Sinne, sind wir alle sehr froh.

Alle weiteren Details wurde in den Medien sehr gut beschrieben:




 


 



 
September 2014 - ein weiterer Artikel über die Flaschenpost
  • Glücksrevue Nr. 39 vom 17.09.2014
  • Glücksrevue Titelseite

Die Flaschenpost geht auf Reisen - nach Neubrandenburg


Der Bund der Deutschen Philatelisten e.V. / Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. hat beim IMMH angefragt, ob sie die Flaschenpost unseres Opas Richard Platz für ihre Ausstellung anlässlich des 150. Jahrestages der Herausgabe der ersten Briefmarken und Post-Couverts im Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz ausleihen könnten.

Natürlich haben das Museum und wir zugestimmt und freuen uns auf die feierliche Eröffnung des Mecklenburg-Salons 2014 des BDPh am Mittwoch, den 01.Oktober 2014 im Regionalmuseum Neubrandenburg.

Sie wird dort mindestenes 2 Wochen zu sehen sein und vom 01. bis 05.10.2014 wird sie Angela Erdmann persönlich betreuen und den Interessenten alle Fragen beantworten.

Adresse: Treptower Straße 38, 17033 Neubrandenburg





Wir freuen uns auf Ihren Besuch !




 

Eröffnung des Mecklenburg-Salons am 01.10.2014 in Neubrandenburg



...und mit dabei -die Flaschenpost von Richard Platz als Leihgabe:

http://www.neueins.tv/aktuelles.html


bei Youtube:


http://youtu.be/OyU5UVIGnMM

 
Mecklenburg-Salon Eroeffnung am 01.10.2014 in Neubrandenburg
  • Angela Erdmann und Thomas Bellstedt beim Aufbau
  • Hostess im Maurizius-Kleid
  • Flaschenpost-Stand
  • Hoher Besuch
  • Herr Theile
  • Redner
  • Scheckübergabe
  • Ausstellungseröffnung

BGG Roter Adler - Ahnenforscherin Martina Rohde


Mit Hilfe von Frau Martina Rohde haben wir schon viele neue Informationen über Richard Platz bekommen.
Die Ahnentafel, die sie für unsere Familie erstellte, wurde auch auf der Ausstellung in Neubrandenburg gezeigt und von den Besuchern bewundert.








 

Juli 2015 - neue Dokumente gefunden

 
Meine liebe Cousine Dagmar Born hatte beim Aufräumen eine weitere Kiste mit Dokumenten von unserem Opa Richard Platz gefunden. Sie war so lieb, mir gleich 2 Mappen per Post zuzusenden.

Bisher hatten wir viele Fotoalben, Postkarten, Tagebucheintragungen, Briefe und einige handschriftliche Texte.
Jetzt aber fand sie 2 Mappen mit Artikeln und Reiseberichten, die Richard damals in seine Schreibmaschine tippte sowie einige Originalzeitungen, in denen er seine Texte veröffentlicht hatte. In der 3. Mappe sind noch viele handgeschriebene Texte, die wir uns zusammen bei meinem Besuch Ende August 2015 bei ihnen in Zweibrücken ansehen werden.

Das war eine riesen Freude für mich und ich las alles mit großer Begeisterung.

Deshalb schrieb ich jetzt auch noch einmal an das Heimatmuseum in Berlin Treptow/Köpenick und bekam heute einen Termin am 29.07.2015 .... mal sehen, was sich daraus dann noch so alles ergibt.

Richard (Riedel) Platz war immer für die Menschen da, hat sein ganzen Leben lang viel für die Jugend getan und setzte sich für eine friedvolle Welt ein.





 
 
         





 
23.08.2015: Wanderung zum \\"Hohen Meißner\\" - auf den Spuren von Riedel Platz
  • Angela und Dagmar am Gedenkstein für das Jugendtreffen 1913
  • Hen, Dagmar und Franz Born
  • Angela an der Gedenktafel
  • Angela im Archiv der Jugendburg ( Ludwigsburg )
  • Dagmar im Archiv
  • Dagmar und Franz auf dem Weg nach ganz oben....